Zen und die Kunst, im Internet zu surfen

Täglich hören wir den Gefahren der digitalen Welt. Gegen diese Unkerufe stellt Prof. Angela Geissler, Ärztin und Zen Expertin eine provokante These auf. Wer sich der virtuellen Welt bewußt stellt, kann daran wachsen, und zwar viel schneller als ohne sie. Die Autorin fasst den Forschungsstand zu künstlicher Intelligenz, Algorithmen und gesundem Umgang mit dem Netz leicht verständlich zusammen und gibt eine Anleitung wie man sich bei der Nutzung von Internet und sozialen Medien persönlich weiter entwickeln kann. Mit ihren Tipps und Übungen aus der buddhistischen Tradition gelingt es, sich nicht als Opfer der Digitalisierung zu empfinden, sondern als aktive Persönlichkeit, die sich mit Güte, Großherzigkeit und Ruhe im Netz bewegt – und die gelassen den Stecker zieht, wenn es zu viel wird.

Prof. Dr. med. Carsten Johannes Krones
Prof. Dr. med. Carsten Johannes KronesPassion Chirurgie. 2013 Dezember; 3 (12): Artikel 03_05
Weiterlesen
"...Der schonende oder besser kluge Umgang mit den eigenen Ressourcen ist das Thema der Medizin – nur den wichtigsten Akteuren wird er offensichtlich nicht zugestanden. ... So gesehen ist das Buch eigentlich ein Muss für alle, die von ihrem Chefarztsessel bis zum Ende aufstehen wollen, statt heraus zu fallen. ..."
Dr, med, J. SernoGeburtshilfe und Frauenheilkunde, Jg. 74, Heft 11, November 2014
Weiterlesen
“Dieses Buch umfasst alle wichtigen Faktoren, die für die Leistungsbalance von leitenden Krankenhausärzten wichtig sind. ... Kurzum, für jeden interessierten leitenden Klinikarzt sind in diesem Buch wertvolle Tipps zu finden, die auch einen direkten positiven Einfluss auf das tägliche Leben und Arbeiten haben.“
Petra-Alexandra Buhl
Petra-Alexandra BuhlHealth & care Management, Heft 6, 2014
Weiterlesen
"... bietet einen sehr guten Einstieg in das Thema. Es ist knapp und präzise formuliert, gut strukturiert und kommt damit seiner Zielgruppe entgegen, die über wenig Zeit verfügt und schnell umsetzbare Rezepte haben möchte ... eignet sich nicht nur für Ärzte, sondern ebenso für Pflegedienstleistungen und Therapeuten."
Maren AsmussenDer Radiologe, Heft 10, 2013
Weiterlesen
"... Primar richtet sich das Buch an Chefärzte jeglicher Fachrichtungen ... Ein sehr gutes Buch, einfach zu lesen und durch die Praxisnähe hilfreich für jede Führungsperson ..."
H. ReichelDer Gynäkologe, 1. März 2013
Weiterlesen
"... Das Buch lässt sich auch neben dem zeitintensiven beruflichen Alltag gut durchlesen und kann jedem Angehörigen der Zielgruppe empfohlen werden..."
Voriger
Nächster

Leistungsbalance für leitende Ärzte

J. Hollmann, A. Geissler

Perspektiven für Gestalter!

Wenn wir davon ausgehen müssen, dass die wachsenden Anforderungen an Leitende Ärzte und die Arbeitsverdichtung erst den Beginn eines Zyklus markieren und keineswegs sein Ende, wird deutlich, dass es Werkzeuge und Techniken braucht, um die verantwortungsvolle Position auch in Zukunft erfolgreich gestalten zu können. Drei Aspekte sind besonders relevant.

Co-Autorin von Chefarzt Traumjob oder Alptraum

Herausgegeben von Deichert, Ulrich; Höppner, Wolfgang; Steller, Joachim

Chefärztin und Chefarzt kann einer der am meisten zufriedenstellenden und zugleich  anspruchsvollsten Berufe sein. Neben der fachlichen Expertise soll der Chefarzt (w/m) über soziale und kommunikative Kompetenz, Führungsstärke und Organisationsgeschick verfügen, um sein Team als Vorbild der Abteilung sicher und konsequent zu führen.

Heute wird unter der zunehmenden Kommerzialisierung der Krankenhäuser wirtschaftliches Denken vorausgesetzt. Dies bringt Ärzte oft in ein Dilemma zwischen anreizfreier Indikationsstellung im Patienteninteresse und vorgegebenen ökonomischen Zwängen.

Wie sollten sich Chefärzte (w/m) verhalten, wie ist die Zerrissenheit zwischen Patienten- und Mitarbeiterfürsorge einerseits und Wirtschaftlichkeit andererseits zu lösen?

Hierzu will das Buch durch eine multiperspektivische Sichtweise erfahrener Kliniker und namhafter Autoren aus den Bereichen Ethik, Recht, Coaching und Verwaltung Antworten geben. Deshalb ist es nicht nur für Ärzte auf dem Weg zur und solche in Leitungsfunktion hilfreich, sondern auch für Klinikverwaltungen, Medizinrechtler, Berater und Patienten sowie für alle, die hinter „die Kulissen“ schauen möchten.

Verantwortungsvolles Handeln im Spannungsfeld zwischen Patientenanspruch, Ökonomie und Renditeerwartung, Sozialgesetzgebung, ärztlicher Ethik und moralischer Würde.